Klar, keine Frage, mit anderen netten Menschen in einem Raum oder auf einer Wiese Lachyoga zu machen kann man nicht ersetzen durch Online-Angebote. Aber Online hat eben auch für den/die Teilnehmer*in, wie auch für den/die Anbieter*in diverse Vorteile.

für die Teilnehmer*innen für die Anbieter*innen
Keine Anreise! Dies schont den Geldbeutel, die Umwelt und spart Zeit & Nerven Keine Anreise! Ddies schont den Geldbeutel, die Umwelt und spart Zeit & Nerven.
Du kannst dort wo du gerade bist mitlachen, also auch im Urlaub oder im Home-Office. Im Prinzip kannst du überall wo es Internet gibt Lachyoga anbieten, also z.B. auch aus dem Ausland.
Du kannst mit Menschen Lachyoga machen, die nie für das Angebot angereist wären, teilweise aus der ganzen Welt. Deine Teilnehmer*nnen können im Prinzip aus der ganzen Welt mitlachen und nicht nur die, die in deiner Nähe wohnen. Ich liebe es, den ich bin eher global als regional / lokal orientiert.
Du kannst jeden Tag (mehrmals) bei ganz unterschiedlichen Lachyoga-Anbieter*innen mitlachen. Und schon immer hat Madan gesagt: Mache am besten jeden Tag Lachyoga, für mindestens 20 Minuten. Jetzt hast du die Möglchkeit dazu, wenn du nicht alleine Lachyoga betreiben möchtest. Du brauchst nicht unbedingt Räume anmieten und hast so weniger Kosten und auch keine Stornokosten, falls du etwas absagen musst.
Du kannst auch in Zeiten von Corona oder wenn du gerade infektiös (Erkältung etc.) sein solltest, am Lachyoga teilnehmen. Zoom hat super Features die du einfach nutzen kannst um die Einheit interessanter zu gestalten. Siehe die Fortbildungen Zoom Teil 1 und 2 der Lachyoga Online Akademie.

Du kannst an ganz neuen Formaten teilnehmen, die es offline nicht geben wird, wie z.B. an den kurzen Fortbildungen-Modulen der Lachyoga Online Akademie oder an Online-Kursen.

Du kannst auch in Zeiten von Corona oder wenn du gerade infektiös (Erkältung etc.) sein solltest, Lachyoga anbieten.
Nach einer Ausbildung, können sich die Teilnehmer*innen weiterhin per Zoom treffen und z.B. Übungsabende und Austauschrunden vereinbaren. Du kannst im Prinzip etwas anbieten, wofür sich nur wenige Personen interessieren, da im Prinzip jeder auf der Welt daran teilnehmen könnte und nicht nur die, welche in deiner Nähe wohnen.
  Mit einmal erstellten Online-Kursen (ich habe noch keinen solchen Kurs) kannst du „passives Einkommen“ generieren.
   

Fällt dir noch etwas ein? Lasse es mich doch bitte wissen: info@lachyoa-sonne.de