Lachyoga und Corona

(Stand: 18.08.2021, für Deutschland)

Aus aktuellem Anlass: Nun biete ich wieder Präsenzveranstaltungen an.

Gerade jetzt ist es besonders wichtig Lachyoga zu betreiben, da Lachyoga die Immunabwehr stärkt, ein aktives Gesundheitsprogramm ist und auch Ängste, Sorgen und depressive Stimmungen überwunden werden können. Aber, beim Lachyoga bzw. Lachen, zusammen mit anderen physisch anwesenden Menschen, gibt es natürlich auch eine gewisse Möglichkeit sich per Tröpfchen- und/oder Aerosolinfektion zu infizieren, auch schon vor Corona. Mit Corona muss man, abhängig von der aktuellen Situation, bestimmte Dinge beachten, wie zum Beispiel die Abstandsregel, kleine Gruppen, gut lüften etc.

Die Vorschriften sind zum Teil regional sehr unterschiedlich und hängen stark vom Infektionsgeschehen ab. Zur Zeit biete ich die Lachyoga-Praxis, mit Abstand draußen an. Die Theorie (bei Ausbildungen) findet zum Teil in großen, gelüfteten Innenräumen statt.

Lachyoga biete ich MIT Abstand, aber OHNE Mundschutz an:-)

Wie gesagt: Lachyoga, als Präsenz-Veranstaltung ohne Maske, ist zurzeit möglich und sinnvoll, aber es gibt auch sehr gute Alternativen:

  • Ich biete diverse Online-Angebote an, von kurzen kostenlosen Zoom-Sessions, bis hin zu Lachyoga-Workshops und Ausbildungen. Siehe meine Unterseite: ONLINE LACHYOGA.
  • Ferner habe ich eine Seite gestaltet, wo es um das Thema LACHEN IM ALLTAG geht. Dort findest du viele Infos, wie auch du in Zeiten von Corona, mehr Lachen in deinen Alltag integrieren kannst.

Lachyoga kann dir besonders in dieser Corona/Lockdown-Zeit helfen. In diesem Video erläutere ich ein paar Vorteile, die du haben kannst, wenn du gerade jetzt mehr lachen würdest bzw. wenn du Lachyoga praktizierst. ACHTUNG: Lachen ist ansteckend:-)

Für Lachyoga-Kolleginnen und Kollegen stelle ich eine Seite mit weiteren Informationen zur Verfügung. Die Adresse dieser Seite wurde und wird über meinen Kollegen-Newsletter kommuniziert und kann auch bei mir per E-Mail erfragt werden.